Einbauanleitung 294x19mm Bremsanlage mit  BMW 540i Sattel (Hinterachse)


Das Bremsenset bestehend aus hinterem E34 540i Sattel, 294x19mm Scheibe, Zentrierring und Adapter 294-3 sollte bereit liegen.

Es können auch die hinteren Sättel und Sattelträger vom E32 750i, M3 E36 (wie im Bild) und M5 E34 genutzt werden.

Am Sattelträger muss eine etwas überstehende Gußnase platt gefräst werden. Hier würde sonst der Adapter anliegen und der Sattel nicht ganz korrekt gerade stehen. 

Die hintere Handbremsbacke muss demontiert werden, weil das Ankerblech umfangreich zu modifizieren ist.



Zunächst ist am äußeren Radius die umlaufende Kante zu entfernen, damit die 294mm Scheibe frei läuft.

Am oberen Teil kann man sich einen Strich (siehe Foto) anzeichnen, damit  weiss wo die Flex angesetzt werden muss.



Am Ankerblech muss oben ein Stück weggeschnitten bekommen, weil dort der neue Sattel nach oben versetzt am Fahrzeug sitzt. Weiterhin muss bis an den Achsträger heran das ganze Blech bis unten weggeschnitten werden, weil hier später der Sattelträger sitzt.

Achtung: Nicht das Loch zur Befestigung der Backe mit wegflexen. 

So sieht das fertig bearbeitete Blech aus.  Die Kanten sind auf jeden Fall gegen Korrosion zu schützen, bespielweise mit einem Lackstift.

Der Sattel kann während der Bearbeitung immer mal wieder testweise montiert werden. 

Die Handbremsbacke kann wieder montiert werden. Der Adapter 294-3 wird nun mit den original BMW Schrauben oder anderen M10 10,9 Schrauben montiert. Die Beschriftung zeigt zur Fahrzeugmitte.

Die Bremsscheibe samt Zentrierring wird nun montiert und mit der original BMW Inbusschraube zur Montagehilfe gegen herunterfallen gesichert. Es kann auch ein Radbolzen genutzt werden.

Der Adapter ist noch an seinem Platz. Man sieht hier auf dem Foto wo der Sattel hinsoll.

Zwischen Adapter und Handbremsbacke sitzt der Sattelträger der neuen Anlage.

Die Anlage ist nun fertig montiert und kann entlüftet werden.

Felgentechnisch gibt es keine Ansprüche. Alles ab 15 Zoll passt locker über diese Bremse.
tino@e30.de